Nesthygiene

pitta fecal sacVögel halten ihr Nest frei von Kot, um es sauber zu halten und es somit vor Räubern, die es heraus schnüffeln können, unbemerkt bleibt. Aus diesem Grund erzeugen einige Arten fäkale Säcke. So ein Stuhlsack ist eine Schleimhaut, in der Regel weiß oder klar mit einem dunklen Ende, die den Kot umgibt. Es ermöglicht den Elternvögeln die Fäkalien leicht aus dem Nest zu entfernen. Die Jungen erzeugen in der Regel in sehr kurzer Zeit nach dem Fressen; wenn nicht, wartet ein Elternteil beim Nest, um die Ausscheidung zu stimulieren. Junge Vögel einiger Arten nehmen eine spezifische Körperhaltung ein, oder signalisieren mit spezifischen Verhaltensweisen, dass sie fäkale Säcke produzieren. Ohrenpittas heben ihre Hinterteile in die Luft, während andere Arten z.B. ihre Körper schütteln. Andere Arten wiederum, deponieren die Säcke am Rand des Nestes, wo sie sind gut zu sehen sind undvon den Elternvögel entfernt werden.

Die Entfernung von Fäkalien hilft die Nesthygiene zu verbessern, was wiederum hilft, und die Wahrscheinlichkeit erhöht, dass die Nestlinge gesund bleiben. Auch wird, wie gesagt, die Möglichkeit reduziert, dass Räuber das Nest riechen und es somit finden.

Die Jungvögel hören auf fäkale Säcke zu produzieren, kurz bevor sie flügge sind!

Im folgenden Video-clip ist zu sehen, wie die Jungen der Ohrenpitta von beiden Elternteilen gefüttert werden und das Weibchen später den "fecal sac" abnimmt und wegbringt. Der zweite Video-clip zeigt die Jungen im Nest, wie sie während des Fressens immer wieder einschlafen und dann gleich wieder weiterfressen und schlafen und fressen und schlafen... etc., etc.